Das war das Strange Music Festival 2021!

Die erste Auflage des Strange Music Festival anlässlich des „International Strange Music Day“ am 24. August 2021 war ein voller Erfolg! Mit ausverkauftem Haus, Sonnenschein und ausgelassener Stimmung im Vier Linden Open Air in Düsseldorf.

Foto: Foto Schiko


Botticelli Baby

Mit ihrem vierten Album „SAFT“ im Gepäck kristalisiert sich ihr ganz eigener Sound, der mit einer Mischung aus Jazz, Punk, Balkan Blues und Folk so eigen und charismatisch ist, wie das Auftreten der Musiker selbst!

Foto: Laura Castillo


Bloodflowers

Gefeiert als die Newcomerband der Stunde, formatiert sich das Trio bestehend aus Frontsängerin und Gitarristin Nadia Wardi, Tim Dierich (b) und Matthias Köhnen (dr). Mit vielen Soli und atmosphärischen effekten wandern ihre Harmonien durch verträumte und psychedelische Sphären und sind dabei so frisch und jung wie die Musiker selbst.

Foto: Laura Castillo


Pop-Up Galerie des Strange Music Festival

1./2. Alischa Kilburg (b.1991), subtext___, 2019-21
3. Luisa Peek (b.1995), strange insects, 2021
4. Riad Nassar (b.1978), nilam 13, 2021
5. Nora Kraska (b.1999), let your strange music out!, 2021
6./7./8. Maximilian Kandora (b.1999), strange places, 2021


Sound & Touch Workshop
mit Schüler:innen der Werner von Siemens Realschule


DJ – Set mit Moritz Inhoven
Warm-Up Event in der Bar Cherie

(Foto und Video: Salman Abdo – Inhaus – Media 2021)

DJ -Set mit Guy Dermosessian
Closing Event im Cubanitos