DIESEN SOMMER – LIVE – OPEN AIR – DÜSSELDORF

Strange Music Festival

Feiert mit uns den „International Strange Music Day“ und genießt zwei wundervolle Bands sowie eine Pop-Up Ausstellung in entspannter Atmosphäre im Vier Linden Open Air in Düsseldorf!

Das Strange Music Festival ist ein neues Veranstaltungsformat und interdisziplinäre Plattform, mit einer Mischung aus Live Acts, Kunst, Workshops und mehr! Wann habt ihr das letzte Mal neue Musik gehört, oder jemanden mit einem Konzert überrascht? Genau darum geht es uns! Nach der langen Durststrecke endlich wieder gemeinsam Kultur zu erleben und zusammen zu kommen.

Zeit für Musik, Zeit für Strange Music!

Die Karten sind limitiert, also sichert euch schnell eure Tickets!

Einlass nur mit tagesaktuellem Test, genesen oder geimpft (inkl. Nachweis) sowie Personalausweis.

facebook.com/strangemusicfestival
instagram.com/strangemusicfestival

Botticelli Baby

Mit ihrem vierten Album „SAFT“ im Gepäck ist die Band Botticelli Baby so unterschiedlich wie die Philosophie des „Strange Music Festival“ selbst. In der Band treffen Musiker aus verschiedenen Städten, mit verschiedenen Träumen und unterschiedlichem Alter zusammen. Vielleicht hat sich gerade deshalb mit einem Instrumentarium aus Blasinstrumenten, Schlagzeug, Gitarre und Kontrabass sowie der Stimme von Frontmann Marlon Bösherz in den letzten Jahren ein so eigener Stil mit Einflüssen aus Jazz, Punk, Balkan Blues und Folk kristalisiert.

botticellibaby.bandcamp.com/album/saft

Bloodflowers

Der Geheimtipp der Düsseldorfer Newcomer Szene! Mit vielen Soli und atmosphärischen Effekten wandern ihre Harmonien durch verträumte und psychedelische Sphären und sind dabei so frisch und jung wie die Musiker selbst. Ihre Debut Single „String of Hearts“ erscheint Ende des Sommers.

bloodflowers.de

„International Strange Music Day“ als Inspiration für neue Ideen

Der „International Strange Music Day“ wurde 1998 von dem Amerikanischen Komponisten und Musiker Patrick Grant ins Leben gerufen. Ganz nach dem Motto „listening without prejudice“ (Zuhören ohne Vorurteile) lädt dieser Tag dazu ein, den Horizont zu erweitern, neue Musik – und Kunstformen zu entdecken oder sogar seine eigene zu erfinden. Das Wort „strange“ ist hierbei vollkommen frei zu interpretieren und kann vom Unbekannten bis zum Unkonventionellen, herausfordernd oder als Überraschung verstanden und erlebt werden.

Durch den persönlichen Kontakt und in Zusammenarbeit mit Patrick Grant entstand die Idee dem „International Strange Music Day“ das erste mal auch in Deutschland in Form eines neuen Veranstaltungsformat eine Heimat zu geben. Das Ziel ist es seine Vision durch unserer individuelle Umsetzung weiterzudenken, einen Raum der interdisziplinären Begegnung zu schaffen und durch künstlerische Vielfalt nicht zuletzt auch den Blick auf die Gesellschaft und andere Aspekte des Lebens zu erweitern.

MORE INFO´S COMING SOON

Schreib uns!

Hast du Fragen, Ideen, Vorschläge? Oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Das Strange Music Festival finanziert sich aus öffentlichen Mitteln und Sponsorengeldern, unterstütze uns und sicher so zukünftige Veranstaltungen.